Ferienprogramm 2017

Ferienprogramm 2017

Wie in jedem Jahr haben wir wieder einen Flugnachmittag für die Königsbrunner Kids ausgerichtet. 11 Teilnehmer waren in diesem Jahr engagiert dabei. Nach der Einführung in die wichtigsten Regeln des Modellfliegens ging es an das „Bauen“ oder besser Zusammenstecken des Blau-Gelben Wurfgleiters aus unkaputtbarem Kunststoff-Schaummaterial. Mit großer Begeisterung wurden die Flieger sofort danach in die Flugerprobung geschickt und die Kinder waren bei recht frischem Wind begeistert von den Flugleistungen.

Bitte Bilder zur Ansicht anklicken!

[gm album=60]

Anschließend ging es dann zum Lehrer-Schüler-Fliegen: die Teilnehmer durften Modellflugzeuge selbst in der Luft steuern, was bei dem doch recht starken Wind eine echte Herausforderung für die Lehrer und die „Pilotenneulinge“ war. Aber nichts ging kaputt und die Kinder konnten erste Erfahrungen sammeln, was es bedeutet, ein Flugmodell durch die Luft zu steuern. „Macht Spaß…aber ist gar nicht so einfach…“ waren dann auch die Kommentare. Im Zwischenprogramm gab es Flugvorführungen mit Seglerschlepp, Heli und Quadkopter sowie unserem Vereinsmodell „Skyfighter“. Ein Highlight für die Kids war auch der Abwurf von Bonbons aus der Schleppmaschine…rasant wurde nach den Bonbons gejagt…mancher erreichte wohl gar nicht den Boden, bevor eine Kinderhand ihn schon schnappte. Danach konnten dann in den Wettbewerben „Wurfgleiter-Flug“ und am „Pilotentest“ die Geschicklichkeit unter Beweis gestellt werden. Die Punkte wurden gesammelt, um die Platzierungen für die Preise zu ergattern. Leider musste auf Grund der schwieriger werdenden Wetterbedingungen das Gesamtprogramm gekürzt werden, aber bei der Siegerehrung gab es durchweg strahlenden Gesichter, bekam doch jeder Teilnehmer eine Urkunde und Bausätze für Balsa-Flieger zur Erinnerung mit. Der Sieger durfte sich über einen etwas größeren Flieger-Bausatz mit Gummi-Motor freuen. Trotz dem verkürzten Programm machten die Teilnehmer alle einen zufriedenen Eindruck und vielleicht kann der ein oder andere durch das Ferienprogramm für unser schönes Hobby begeistert werden.

Detlef Schröder